Unser Spielmannszug

Spielmannszug 144x1501937 gründeten die Gebrüder Josef und 1938 Spielmannszug 223x150Fred Aretz sowie Hans und Herrmann Breuch und noch einige andere das Trommlercorps der Blauen Funken. Voraus gegangen war die musikalische Ausbildung dieser Gründungsmitglieder im Musikzug des Roten Kreuzes. Der erste Tambourmajor war Josef Aretz.
Doch nach den ersten Aktivitäten setzte der 2. Weltkrieg diesem zunächst einmal ein Ende. 1950, 2 Jahre nachdem die KG Blaue Funken ihre Aktivitäten nach dem Krieg wieder aufgenommen hatte, leitete Fred Aretz, vereint mit Hermann Breuch, den Wiederbeginn des Trommlercorps ein. Fred Aretz, als Trommlercorps 50er 211x150Tambourmajor Nachfolger seines Bruders Josef, übte die Trommler ein und Herrmann Breuch die Flötisten, auch "Hornisten" genannt. 1951 an Karneval erfolgte dann der erste öffentliche Auftritt im Drillich, wie in den Vorkriegsjahren. Und in diesem Drillich erfolgten alle weiteren öffentlichen Auftritte bis zum Jahr 1953. 1953 war es dann nach "erheblichen Mühen" gelungen, neue Uniformen zu beschaffen. Diese erheblichen Mühen bestanden in der Finanzierung dieser Uniformen. Der erste Auftritt darin erfolgte an Karneval zum "Fest im Blau" am 25. Januar 1953.
1968 Spielmannszug 208x1501962 übernahm Hans Breuch das Amt des Tambourmajors von Fred Aretz. Dem Trend der Zeit folgend, wurde 1963 zusätzlich ein Fanfarenzug gegründet, dessen musikalische Ausbildung Toni Gesell übernahm. Nun war ein Spielmanns- und Fanfarenzug das musikalische Aushängeschild der KG Blaue Funken und das Trommlercorps hatte damit auch einen neuen Namen.
1975 Spmz 196x1501975 wurde Karl Niederprüm Tambourmajor. Er übernahm einen Spielmanns- und Fanfarenzug, der im Grunde genommen zwei verschiedene Klangkörper darstellte. Doch das zu gering gewordene Interesse der Mitglieder des Fanfarenzuges veranlasste ihn, den Fanfarenzug aufzulösen und den Spielmannszug zu verstärken. Unter der Leitung von Karl Niederprüm wandelte sich auch das Erscheinungsbild des Spielmannszuges, die ersten weiblichen Mitglieder wurden aufgenommen. 1984 erfolgte dann auch äußerlich die Integration des Spielmannszuges in die Blauen Funken, denn seither marschiert man in der Uniform des Corps.
1987 vertrat erstmals seit Bestehen des Spielmannszuges ein amtierender Tambourmajor als Se. Tollität Prinz Karl II. „von der Schwarzen Kunst" die Farben der Blauen Funken im Andernacher Karneval (ihm folgten bis heute noch zwei weitere Spielleute als Andernacher Karnevalsprinz).


Spmz012000, nach 25 Jahren als Tambourmajor und 50 Jahren Mitgliedschaft im Spielmannszug, überreichte Karl Niederprüm den Taktstock an seinen Nachfolger Rolf Koch. Dieser führte den Spielmannszug 11 Jahre bis 2011, um ihn dann an seinen Sohn Tobias (Prinz 2016) als neuen Tambourmajor Spmz 2453 287x150zu übergeben. Ihm zur Seite steht heute als musikalischer Leiter Philipp König.

 

Weitere Information sind auf der Webseite des Spielmannszuges zu finden.