Närrischer Festkommers traf voll den karnevalistischen Nerv

Fidelitas 1893 „Blaue Funken" feierte 11 mal 11 Jahre und wurde gefeiert.

Ein Saal voller geladener Gäste durfte am Samstag, 11.01, dem Festkommers anlässlich des närrischen Geburtstages der ältesten Andernacher Karnevalsgesellschaft Fidelitas 1893 „Blaue Funken" beiwohnen.

Nach vorausgegangenem Sektempfang stimmten die Evergreens aus den Reihen des Alt-Herren-Corps das Funkenlied an und eröffneten somit eine sehr abwechslungsreiche und bis zur letzten Minute unterhaltsame Veranstaltung. Nach der herrlich in Szene gesetzten Evolution des „Homo Funken" konnte ein glänzend aufgelegter Präsident Hans-Peter Klein eine lange Schar hochrangiger Gäste und Würdenträger willkommen heißen. Mit gespielten Szenen aus der Gründungszeit der Fidelitas, aber auch der ältesten Gruppierungen der Gesellschaft, war schnell zu erkennen, dass der Präsident nicht zu viel versprochen hatte und das Publikum einen wirklich närrischen Kommers erleben durfte.

Schirmherrin Mechthild Heil (MdB) wollte mit ihrem Grußwort nicht zurückstehen und präsentierte dieses gekonnt in Reinform. Auch Landrat Dr. Alexander Saftig wusste durch Hintergrundwissen zum Verein zu glänzen und gratulierte ebenso herzlich zum närrischen Jubiläum wie die Andernacher Stadtspitze, OB Achim Hütten und Bürgermeister Claus Peitz. Insbesondere die den städtischen Jugendhaushalt entlastende ganzjährige Jugendarbeit wurde hierbei gewürdigt. Immer wieder wurden die verschiedenen Grußworte mit herrlichen Intermezzi des Andernacher Stadtorchesters unter der Leitung von Bertram Kleis verbunden, die mit der jeweiligen Ankündigung durch den Präsidenten passende Überleitungen brachten und dabei u.a. mit der Unterstützung des Dudelsackspielers Bodo Rünz eigene Glanzpunkte setzten.

Aus dem überregionalen Bereich standen sowohl der Bund Deutscher Karneval (BDK) in Person der Vizepräsidentin des Landesverbandes Rhein-Mosel-Lahn, Doris Köhl, und dessen Schatzmeisterin Christa Bölte, als auch die Bezirksvorsitzende der Rheinischen-Karnevals-Korporationen (RKK), Karin Becker-Schmidt, zur Gratulation bereit. Der BDK zeichnete dabei auch den Präsidenten der Fidelitas mit seinem Verdienstorden in Gold aus, denn Hans-Peter Klein kann in diesem Jahr auf 25 Jahre Vorstandsarbeit zurückblicken. Lutz Schnitzendöbel als Präsident des Festausschusses Andernacher Karneval hob seinerseits die großartigen Leistungen und Erfolge der jubilierenden Gesellschaft hervor und nahm selbst auch hochkarätige Auszeichnungen vor: Ehrentambourmajor Rolf Koch wurde für seine besonderen Verdienste mit dem Großen Verdienstorden des Festausschusses ausgezeichnet und mit Michael König, Jennifer Zenzen und Ingo Schwarz-Heintges erhielten drei hochverdiente Mitglieder der Blauen Funken das Verdienstkreuz.

Die beiden Ehrenkommandanten, Manfred Platten, der an diesem Tag seinen 65. Geburtstag feiern konnte, und Heiner Lohner, kamen ebenfalls zu Wort und wurden selbst, wie alle anderen Redner zuvor, mit dem sehr gelungenen Jubiläumsorden ausgezeichnet. Heiner Lohner wusste zudem einmal mehr mit einem brillanten Mundartvortrag zu glänzen und war damit sicher ein Highlight dieser auch ansonsten sehr niveauvollen Veranstaltung.

Nach der verdienten Pause leitete der Spielmannszug der Blauen Funken unter der Stabführung von Tambourmajor Tobias Koch die 2. Halbzeit ein. Ihr gekonntes Spiel verwöhnte einmal mehr die Ohren des Publikums. Alle erschienenen ehemaligen Prinzenpaare und Funkenmariechen des Corps fanden sich ebenso zur Ordensverleihung auf der Bühne ein wie die bisherigen Bubbelatius- und Bubbelinchenordensträger/innen. Hans-Peter Klein nutzte den illustren Kreis zur Verleihung der diesjährigen Auszeichnungen. Wolfgang Heister als Bubbelatius, u.a. für seine langjährige Hintergrundarbeit beim Nauzenummedaach, sowie Janine Verbücheln als Bubbelinchen (über 20 Jahre als Tänzerin, Trainerin und Leiterin von Tanzgruppen, aber auch der Jugendfunkengarde sowie 7 Jahre als Funkenmariechen) wurden auch vom Publikum eindeutig als hervorragende Wahl quittiert und dankten selbst hierfür mit entsprechenden persönlichen Worten.

Michael Detje hatte zuvor auf seinem Saxophon für eine musikalische Unterbrechung gesorgt und u.a. seine selbstgeschriebene Ode an die Funken "Wat wär dat schön, wenn alle Funke wär'n" uraufgeführt. Eine Uraufführung war auch der gemeinsam selbsteinstudierte Gardetanz aller vier Andernacher Traditionscorps, bei dem 4 junge Männer und 16 hübsche Mädels zu den Klängen eines Geburtstagsmedleys schwungvoll über die Bühne schwebten. Auch dies eine gelungene Überleitung, denn gleich im Anschluss gratulierten Kommandant und Kommandeure der Schwestercorps, Obermöhn, GERAK-Präsidentin und auch die Abordnungen der Karnevalsgesellschaften aus Miesenheim, Eich und Namedy zum Jubiläum und einer fantastischen Veranstaltung.

Mit einem „Schnelldurchlauf" aller Gruppierungen des Corps wurde der passende Rahmen fürs musikalische Finale auf die Bühne gezaubert. Eine eigens zum Anlass gebildete Gruppe, bestehend aus Bärbel König, ihren Söhnen Maximilian und Philipp, Christian Schwetz und Stefan Kriesmer sowie Tobias Koch sang und spielte selbst auf seinen Instrumenten sowohl das von vielen Sitzungsfinalen der Funken bekannte Lied vom Stammbaum als auch eine eigene Fassung von „Meine Stadt, mein Verein". All diese Programmpunkte wurden im Laufe des Abends immer wieder aus der Loge von zwei herrlich zurechtgemachten „Waldorf und Statler"-Doubles kommentiert, hinter denen natürlich niemand anders stecken konnte als Bernd Schwickert und Peter Zschiesche.

Hans-Peter Klein als Moderator des Abends blieb am Ende als Fazit nur noch der Dank an ein wunderbares Team sowie an ein sehr aufmerksames und interessiertes Publikum, das beim Funkenlied zum Ausmarsch dann ebenfalls kräftig miteinstimmte. Keine Frage, dass eine solches Fest mit dem Ausmarsch noch lange nicht zu Ende war und allen Lust gemacht hat auf die noch bevorstehenden Veranstaltungen im Jubiläumsjahr der Fidelitas , aber auch des dazugehörenden Blaue Funken-Corps, das gleichzeitig in diesem Jahr auch schon 80 Jahre besteht.

Bilder vom Festkommers:

Dank an Vorgänger

Präsident Hans-Peter Klein dankt seine Vorgängern
Heiner Lohner und Manfred Platten für die Früchte,
die beide gesät haben und die er nun ernten darf

Bubbellatius 2014

Bubbelatius 2014: Wolfgang Heister

Bubbelinchen 2014

Spontan zur Kandidatin aufs Präsidentenamt „gekürt“:
Bubbelinchen 2014 Janine Verbücheln

Gemeinsamer Gardetanz

Auch Waldorf und Statler waren begeistert:
gemeinsamer Gardetanz aller
vier Andernacher Traditionscorps

zurück